Sprachanalogien (Logisches Denken)

Sprachanalogien:

Wir bieten Ihnen acht Tests mit ca. 80 Sprachanalogien (Logisches Denken). F√ľr nur 8,95 ‚ā¨ k√∂nnen Sie diese Tests 30 Tage lang √ľben. Im Folgenden wird anhand einiger Beispiele der Grund f√ľr die Nutzung von Sprachanalogien in Einstellungstests erl√§utert. Selbstverst√§ndlich k√∂nnen Sie jederzeit unser Gesamtpaket mit allen √úbungsaufgaben f√ľr Einstellungstests erwerben f√ľr nur 29,95 ‚ā¨.

 
 

Erklärung zu Sprachanalogien (Logisches Denken):

Sprachanalogien sind √ľblicherweise Teil eines Einstellungstests. Ziel ist es, einen Begriff oder eine Begriffskombination sinnvoll zu erg√§nzen. Sprachanalogien dienen zum Testen Ihrer F√§higkeit, logische Schlussfolgerungen zu bilden, abstrakt zu Denken und Sachverhalte zu analysieren.

Bei einfachen Sprachanalogien muss nur ein Begriff ergänzt werden:

 

Beispiel 1:

Das Gegenteil von GUT ist ________?
Das Gegenteil von GUT ist B√ĖSE.

 

Beispiel 2:

Das Gegenteil von LABIL ist ________?
Das Gegenteil von LABIL ist STABIL.

 

Ihre Aufgabe ist es jeweils, die Sprachanalogie so zu erg√§nzen, dass eine sinnvolle Aussage entsteht. √úblicherweise sollen Sie daf√ľr aus einer Auswahl an Begriffen das richtige Wort auszuw√§hlen.

Bei Einstellungstest f√ľr Stellen, bei denen Akademiker gefordert sind, werden meist doppelte Analogien verwendet. Bei doppelten Analogien fehlen zwei von vier Begriffen. Eine doppelte Analogie ist nat√ľrlich komplexer als eine einfache Analogie, weil der Zusammenhang der Begriffe weniger klar ist.

 

Beispiel 1:

________ verhält sich zu KELLER wie KLETTERN zu ________?

Lagern Turm
Wein Affe
Haus Bergsteigen
Abseilen Steigen

ABSEILEN verhält sich zu KELLER wie KLETTERN zu TURM.

Beispiel 2:

________ verh√§lt sich zu Land wie Schl√ľssel zu ________?

Einwandern Einbrechen
Reisepass Schloss
Grenze Bart
Zoll Haus

REISEPASS verh√§lt sich zu Land wie Schl√ľssel zu HAUS.

 

Bei der L√∂sung von doppelten Analogien kommt es zun√§chst darauf an, die Beziehung zwischen den Begriffen zu analysieren. Schnell l√§sst man sich dazu verleiten, anhand von Assoziationen eine L√∂sung zu finden. Dies bringt Sie h√§ufig auf eine falsche F√§hrte. Bei der L√∂sung doppelter Analogien ist es sinnvoller, mathematisch vorzugehen. Beachten Sie, dass nicht nur die Beziehung zwischen den jeweiligen Begriffen gleich sein sollte, sondern dass auch die Art der Beziehung gleich sein sollte. Ein Schl√ľssel eignet sich zwar zum √Ėffnen eines Schlosses, aber da im ersten Teil der Sprachanalogie der Begriff Land genannt wird kann Schloss nicht richtig sein: es geht um das gro√üe Ganze, also das Haus.

Im ersten Beispiel sehen Sie zum Beispiel ________ verh√§lt sich zu KELLER wie KLETTERN zu ________? Eine Analyse der Beziehung zwischen den jeweiligen Begriffen f√ľhrt schnell zur richtigen L√∂sung: Abseilen verh√§lt sich zu Keller wie Klettern zu Turm. Beispiel zwei ist noch eindeutiger: Man ben√∂tigt einen Reisepass um in ein Land einzureisen, und zum Betreten eines Hauses ben√∂tigt man einen Schl√ľssel.

Beispielfrage zu Sprachanalogien:

sprachanalogien_beispiel
 
 


Erklärungsvideo zu Sprachanalogien:

Zahlenreihen (Logisches Denken)

Zahlenreihen sind ein häufiger Bestandteil eines Einstellungstests. Bei Zahlenreihen sollen Sie den Zusammenhang in einer Zahlenfolge erkennen und die Reihe um die richtige Zahl ergänzen.

Symbolreihen

H√§ufig m√ľssen Sie im Rahmen eines Einstellungstests Symbolreihen erg√§nzen. Sie bekommen eine Folge von Symbolen, in denen das letzte Bild fehlt. Aus einer Auswahl m√ľssen Sie durch logische Schlussfolgerung das richtige Bild w√§hlen.

Sprachanalogien (Logisches Denken)

Analogien sind oft Teil eines Einstellungstests. Ziel dieser Übung ist es, festzustellen, wie gut Sie Zusammenhänge zwischen mehreren Worten erkennen können.

Antonyme

Antonyme sind Teil des Kompetenztests. Bei diesem Test liegt das Hauptaugenmerk auf dem Testen Ihres Wortschatzes.

Syllogismen

Auch Syllogismen sind Teil des Kompetenztests. Mithilfe von Syllogismen √ľberpr√ľft man Ihre F√§higkeit, logisch zu argumentieren und zu schlussfolgern.

Persönlichkeitstest

Ein Pers√∂nlichkeitstest wird verwendet um Verhaltensmuster zu erkennen. Dazu werden Sie aufgefordert einen Fragebogen auszuf√ľllen. Wir erkl√§ren Ihnen ausf√ľhrlich den Nutzen des Pers√∂nlichkeitstest.

Postkorb√ľbung

Bei der Postkorb√ľbung wird √ľberpr√ľft, wie effizient Sie in einer realistischen Arbeitssituation Informationen sammeln und Entscheidungen treffen.

Sprachverständnis (Sprachliches Denkvermögen)

Der Test zum Sprachverständnis ist ein psychometrischer Test um festzustellen, inwiefern Sie Texte verstehen und richtig interpretieren können.

Kopfrechnen

Beim Kopfrechnen m√ľssen Sie Aufgaben verschiedener Arten l√∂sen. Machen Sie Ihren Kopf frei bevor Sie mit diesen √úbungen anfangen.

Numerisches Denkvermögen

Numerisches Denkverm√∂gen wird √ľberpr√ľft um Ihre rechnerischen F√§higkeiten und logisches Denken zu testen. Zu diesem Zweck m√ľssen Sie mithilfe von Tabellen und Diagrammen Fragen beantworten.

Matrizen

Bei Matrizentests ist jeweils eine aus neun Kästchen bestehende Matrize vorgegeben. Eines dieser Kästchen ist leer: Ihre Aufgabe ist es, mithilfe der vorgegebenen acht Kästchen die Matrize logisch zu ergänzen.

Räumliches Vorstellungsvermögen

Mit diesem Test wird Ihr r√§umliches Vorstellungsverm√∂gen gemessen. Ihre Aufgabe ist es, aufgeklappte W√ľrfel im Kopf zusammenzufalten und diese danach, ebenfalls im Kopf, zu drehen.

Urteilstest (Situational Judgement Test, SJT)

In einem Urteilstest/SJT werden Ihnen mehrere Situationen vorgelegt. Sie w√§hlen dann, wie Sie in einer solchen Situation handeln w√ľrden.


Presse: